The Invisible Hands

DIENSTAG 19. NOVEMBER 2019, 18:00
GASTEIG, CARL-AMERY-SAAL

Share on facebook
Facebook
Share on google
Google+
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
  • HANDLUNG

Kurz nach den Aufständen von 2011 kam der amerikanisch-libanesische Underground-Renegat, Musiker und Ethnomusikologe Alan Bishop (bekannt durch die Bands Sun City Girls und Sublime Frequencies) nach Kairo.

Dort beginnt er mit drei jungen Musikern seine alten Songs ins Arabische zu übertragen. Unter Bishops Mentorenschaft entwickelt sich diese außergewöhnliche Zusammenarbeit zu einer Formation namens „The Invisible Hands“. 

Der Film entstand zwischen den beiden entscheidenden Wahlen, die die Zeit nach dem „arabischen Frühling“ geprägt haben.

  • filmdaten

GRIECHENLAND, ÄGYPTEN
Dokumentarfilm, 2017
97 Minuten
DCP

griechisch und arabischer Originalton
englische Untertitel

Griechenland-Premiere: 27/4/2017

  • MACHER

Regie: Georges Salameh, Marina Gioti
Drehbuch: Marina Gioti

Produzenten: Marina Gioti, Georges Salameh

Produktion: Vertiginous

  • stab
Alan Bishop
Aya Hemeda
Cherif El Masri
Adham Zidan