The Killing of a Sacred Deer

Killing of a Sacred Deer

DRAMA / THRILLER / ‎Irland, Vereinigtes Königreich 2017, 121 Minuten, OmdtU, DCP

Ein beklemmendes, packendes und irritierendes Drama um Schuld und Sühne, für das sich Yorgos Lanthimos vom Mythos der Iphigenie des griechischen Dramatikers Euripides inspirieren ließ.

Worum geht’s?

Der erfolgreiche Herzchirurg Steven Murphy führt mit seiner Frau Anna, der pubertierenden Tochter Kim und dem jüngeren Sohn Bob ein erfülltes und scheinbar perfektes Familienleben. Steven pflegt eine seltsame Freundschaft mit dem 16-jährigen Martin, dessen Vater bei einer von Steven durchgeführten Herzoperation starb. Auffallend oft und intensiv sucht Martin die Nähe von Steven, der von Schuldgefühlen geplagt wird – aber nicht ahnt, dass Martin einen grausamen Racheplan verfolgt.

Wann läuft der Film?

Sonntag, 18. November 2018 um 18.00 Uhr
im Carl-Orff-Saal am Gasteig, Rosenheimer Straße 5

Sonntag, 25. November 2018 um 20.30 Uhr
im Carl-Orff-Saal am Gasteig, Rosenheimer Straße 5

Trailer


Weitere Informationen

  • Colin Farrell Steven Murphy
  • Nicole Kidman Anna Murphy
  • Barry Keoghan Martin
  • Sunny Suljic Bob Murphy
  • Raffey Cassidy  Kim Murphy
  • Alicia Silverstone Martins Mutter
  • Regie Giorgos Lanthimos
  • Drehbuch Giorgos Lanthimos, Efthymis Filippou

The Killing of a Saced Deer
The Killing of a Sacred Deer